Riester Verträge

Kündigung von Riesterverträgen

Riester Verträge

Egal um welchen Riester Vertrag es sich handelt. Prinzipiell kann jede Riester Rente laut Gesetz gekündigt, beitragsfrei oder zu einem anderen Anbieter gewechselt werden. Dies soll den Wettbewerb unter den Riester Anbietern fördern. Gekündigt werden kann immer drei Monate zum Quartalsende.

Je nachdem ob man nun kündigen, beitragsfrei stellen, zu einem neuen Riester-Anbieter Wechseln, oder ob man das „Riestern“ komplett aufgeben will gibt es unterschiedliche Faktoren die man bedenken sollte bevor man handelt.

Beitragsfreistellung
Grundsätzlich kann ein Riester-Vertrag bei finanziellen Engpässen beitragsfrei gestellt werden. Je nach Produktanbieter, gibt es eventuelle Fristen, die bei einer Beitragsfreistellung noch zusätzlich zu beachten sind. Während der Zeit der Riester-Beitragsfreistellung bekommen Sie allerdings keine staatlichen Förderungen und können auch keine Eigenbeiträge bei Ihrer Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben geltend machen.

Kündigung ohne Anbieterwechsel
Kündigt man seinen Vertrag und wechselt nicht zu einem anderen Anbieter muss man Vergünstigungen und u Zulagen wieder zurückbezahlen. Sobald man sich im Zuge der Kündigung das Kapital aus dem Riester Vertrag auf sein Konto überweisen lässt, so muss man alle Zulagen und evt. Steuervorteile wieder zurückbezahlen.

Kündigen mit Anbieterwechsel
Kündigt man seinen Riester Vertrag um zu einen neuen Riester-Anbieter zu wechseln so kann man das gesamte Kapital sowie die erhaltenen Zuschüsse vom Staat zum neuen Anbieter übertragen.
Ein Anbieterwechsel ist problemlos möglich. Man muss den alten Vertrag kündigen und bei einem neuen Anbieter einen Riester Vertrag abschliessen. Der neue Anbieter kümmert sich darum das das Guthaben aus dem alten Vertrag auf den neuen überschrieben wird.

Wie ein Wechsel funktioniert/abläuft
Zuerst muss der alte Vertrag gekündigt werden. Hier treten, je nachdem welchen Vertragsart man gewählt, verschieden hohe Kosten auf. Ebenso ist der richtige Zeitpunkt abzupassen.
Hierzu setzt man ein formloses Schreiben auf und schickt es an den alten Riester Anbieter. Wichtig: In dem Schreiben muss erwähnt werden, das Sie das Guthaben nicht ausbezahlt bekommen möchten, sondern das das gesamte Kapital des Vertrages zum neuen Anbieter übertragen wird. Im Optimalfall schicken Sie dem alten Anbieter gleich die Vertragsdaten des neuen Anbieters mit.

Zeitgleich eröffnet man einen neuen Riester Vertrag bei einem anderen Anbieter. Sobald man den neuen Vertrag abgeschlossen hat, sollte man dem neuen Anbieter mitteilen, das das Kapital aus dem alten Vertrag in den neuen Vertrag übertragen werden soll. Dazu weisst man den neuen Riesteranbieter mittels einem formlosen Schreiben an, das die Vertragsdaten des alten Vertrages enthält. Mit diesen Daten kann der neue Anbieter sich um die Übertragung des Geldes vom alten in den neuen Vertrag kümmern.

Vorlagen zur einfachen Kommunikation mit Ihrer Versicherung finden Sie hier!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.